Montag, 17.07.2017 – Erster Tag oder Chaos pur

Wie kaum anders zu erwarten tobten sich die ersten Kinder schon vor dem Aufstehen aus und waren auf der Suche nach den Fußbällen. Die Betreuer hofften nur, dass sich dieses Ereignis die nächsten Tage nicht wiederholen würde.
Das nächste Chaos brach dann aber schon nach dem Frühstück aus. Um das Lagerleben schon etwas aufzulockern, absolvierten alle Teilnehmer das Chaosspiel, sowohl die Teilnehmer, als auch die Betreuer hatten beim Wiener Walzer oder der Schubkarrenstaffel viel zu lachen. Nach dem ersten Mittagessen wurde dann erstmalig die „Stadt“ erkundet. An der Promenade entlang ging es dann nach Grömitz und die wichtigsten Anlaufpunkte wurden gezeigt. Schwer bepackt gingen die Kiddies dann auf dem Heimweg, denn natürlich waren Aldi oder Netto echte Anziehungspunkte. Bevor vor der Nachtruhe zum ersten Mal die Tatutsita-Aufführung, ein echtes Lagerhighlight mit dem Vorturner Basti und dem Nachturner Harry, aufgeführt wurde, nutzten die Teilnehmer zahlreiches zur Verfügung gestelltes Spielematerial, z.B. Ritsch-Ratsch oder Fubi. Auffällig war an diesem Abend nur, dass Lagerleiter Harry echten Neid auf Alice Zigeunerstranddecke entwickelte.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*